Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Das Bresser Montana ist zurück: Habe die Schärfe (an Kanten und feinen Strukturen) geprüft.

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

20. Februar 2007 18:58
Da ich heute nachmittag um 12.00 Uhr mein Bresser Montana 7 x 42 von dem Herrn Schön zurück empfangen habe, konnte ich die Schärfe ( vor allem in Kanten und feinen Strukturen ) des Bressers schon vergleichen mit der Schärfe von meinem Leica Trinovid 8 x 32 BN.
In meinem gestrigen Beitrag habe ich beschrieben wie ich vor hatte die Schärfe der beiden Ferngläser zu vergleichen. Davon bin ich abgewichen.
In der Nähe wo ich wohne ist ein Wald, mit Wiesen und Graben. Die Wiesen sind mit einander verbunden durch kleine alte Betonbrücken. Da habe ich die Ferngläser ( und meine Augen ) getestet. Übrigens: Es war ein klarer Tag.

Die folgende Objekte habe ich zum vergleichen ausgesucht:

Rostiger Stahldraht mit Schraubengewinde die an der Seite aus einer Betonbrücke herausragen. Einmal mit dem Beton, einmal mit dem Wasser als Hintergrund.

Baumrinde mit Moos. Einmal frontal auf dem Baumstamm, einmal an der Seite des Baumstammes mit dem Himmel als Hintergrund.

Kleine Äste. Einmal mit anderen Bäume und Sträuche als Hintergrund, einmal gegen den Himmel.

Alle Objekte habe ich sitzend am Boden, mit meinen Ellbogen auf den Knien gestützt, beobachtet. Ich habe mich nur auf der Schärfe in der Bildmitte gerichtet.

Die Ergebnisse:

Stahldraht ( vor dem Beton ). Die Unterschiede sehr klein, Kontrast an dem Schraubengewinde minimal grösser beim Leica. Das Bresser hält sich da ganz gut.
Stahldraht ( über dem Wasser ). Da ist der Unterschied ziemlich deutlich zu sehen. Im Bresser sehen die Rändern ein Wenig glasig aus. Im Leica schön kontrastierend.

Baumrinde mit Moos ( frontal am Baum ). Kaum Unterschiede. Alle Details die ich mit dem Leica sah, konnte ich auch mit dem Bresser sehen.
Baumrinde mit Moos ( kontrastierend gegen den Himmel ). Deutliche Unterschiede: Im Bresser sieht der Rand wieder ein Wenig glasig aus. Im Leica scharf kontrastierend.

Kleine Äste ( mit anderen Bäumen und Sträuche im Hintergrund ). Kaum Unterschiede. Etwas mehr Kontrast im Leica.
Kleine Äste ( kontrastierend gegen den Himmel ). Deutliche Unterschiede. Im Bresser sehen die Rändern wieder etwas glasig aus.

Alle Beobachtungen habe ich aus ziemlich kurzer Distanz gemacht: so zwischen 5 und 10 Meter.

Noch immer verstehe ich warum ich dem Herrn Schön zum ersten Mal schrieb: Schärfe des Bressers ist auf Leica-Niveau. Wenn man kein Leica dabei hat zum Vergleich, macht die Schärfe des Bressers einen ganz guten Eindruck ( auf mich ). Im direkten Vergleich und dann vor allem in Situationen wo Himmel oder Wasser im Hintergrund sind, wird der Unterschied deutlich.

Herr Schön: Sie haben Recht: Im Bereich der Schärfe ( vor allem an Kanten und feinen Strukturen ) ist das Bresser dem Leica und anderen Spitzengläsern unterlegen.

Wie man so schön sagt: Das Beste ist der Feind des Guten.

Freundlichen Gruss,

Dick van den Berg
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Erfahrungsbericht zu „Bresser LX 7x42 Montana“

Walter E. Schön 10645 15. Februar 2007 09:55

Re: Erfahrungsbericht zu „Bresser LX 7x42 Montana“

Kilian Emmerling 2289 15. Februar 2007 12:38

Re: Erfahrungsbericht zu Nikon 7x35, wo?

Dietmar Sellner 2189 15. Februar 2007 18:15

Ich kann nur testen, was mir zur Verfügung steht (bzw. gestellt wird)

Walter E. Schön 1832 15. Februar 2007 18:55

Re: Ich kann nur testen, was mir zur Verfügung steht (bzw. gestellt wird)

Kilian Emmerling 1678 16. Februar 2007 09:39

Diese Berichte sind nuetzlich

Holger Merlitz 1790 17. Februar 2007 07:51

Werde die Testergebnisse nachvollziehen. Mache ich das so richtig?

Dick van den Berg 1663 18. Februar 2007 21:59

Re: Werde die Testergebnisse nachvollziehen. Mache ich das so richtig?

Robert Fritzen 1511 18. Februar 2007 23:04

Das Bresser Montana ist zurück: Habe die Schärfe (an Kanten und feinen Strukturen) geprüft.

Dick van den Berg 1887 20. Februar 2007 18:58

Frage bezüglich Sehfeldgrösse an dem Herrn Schön

Dick van den Berg 2071 25. Februar 2007 13:58

Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Walter E. Schön 1799 25. Februar 2007 15:02

Re: Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Dick van den Berg 1596 25. Februar 2007 15:44

Re: Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Frank 1604 26. Februar 2007 19:00



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen